abweichende Ergebnisse

Was ist der Grund für abweichende Ergebnisse bei wiederholten Analysen gleicher Stresse?

Deine Frage

Liebes Smiley-Konzept-Team,

was mich irritiert ist, dass ich nach jeder Stimm-Frequenz-Analyse im Rahmen des Smiley-Konzepts unter - aus meiner Sicht - gleichen Bedingungen ausgeführten Visualisierung des gleichen Themas, abweichende oder auch zusätzliche Ergebnisse zugesandt bekomme. 

Können Sie mir den Grund nennen?

Unsere Antwort 

Die Begründung dafür gibt die Quantenphysik mit Ihrem Weltbild. Nach diesem Weltbild bzw. den auf dieses Weltbild gründenden wissenschaftlich Aussagen, kann und darf es nie zu einer Wiederholung eines gleichen Ereignisses kommen. Würde sich ein Ereignis 1:1 wiederholen, wäre die Möglichkeit für die Natur, sich ständig zu wandeln und entwickeln (zu evolutionieren), unterbrochen. Für unseren Körper bedeutet das, dass er sich nicht mehr an eine Herausforderung anpassen und dazu ständige eine neue, für das Überleben notwendige Widerstandskraft aufbauen kann.

Die Schulmedizin hat uns mit der Festlegung eines statistisch erarbeiten Normwertes glauben gemacht, dass es so etwas wie eine Wiederholung von Werten geben muss. In meiner 41-jährigen Erfahrung als Arzt für Innere Medizin, ist das bei keiner Blutwertbestimmung so gewesen. Wenn ich gleichzeitig im gleichen Augenblick am rechten und am linken Arm Blut abgenommen habe, war immer eine Werte-Differenz von rechts zu links zu sehen. 

Als Physiker habe ich Experimente zu zeitlich folgenden Zeiten wiederholt. Es gab nie ein vollkommen identisches Ergebnis, es sei denn man hat die Stellen nach dem Komma nicht mitbestimmt. Statistisch gesehen, lagen sie aber weitgehend alle im zugelassenen abweichenden Bereich.

Entsprechend können sich unsere Analyse-Diagramme nur höchstens mit einer gewissen Selbstähnlichkeit wiederholen.Man kann - auch wenn man es glaubt - das gleiche Bild nie wiederholt denken. Es kommen immer wieder Gedanken und Assoziationen dazu, die zu einer Entwicklung und Wandlung – im positiven wie negativem Sinne – führen.

In einer groß angelegten Studie mit 320 Pollenallergikern, wurde über drei Jahre hinweg, regelmäßig am gleichen Tag, zur gleichen Zeit und unter den gleichen Bedingungen vom gleichen Arzt in minütlichen Abstand 2x die Stimm-Frequenz-Analyse ausgeführt. Das Ergebnis war, dass die Ergebnis-Diagramme am Anfang, wo die Pollenallergie noch nicht ausreichend therapeutisch behandelt war, noch stark in der Ähnlichkeit voneinander abwichen. Sobald der Körper aber wieder zu seiner Selbst-Regelung zurückgefunden hatte, bestand eine hohe Ähnlichkeit zueinander, die sich im parallelen Verlauf der Diagramme ausdrückte.

Eine bestimmte Variabilität in den Ergebnissen zu möglichen Konflikten spricht für eine lebendige Auseinandersetzung, in die man durch die Ergebnisse geraten bist. Bei häufigen Wiederholungen fangen sich jedoch die Ergebnisse mit gewissen Häufungen zu wiederholen an. Auch das habe ich in gemachten Studien festgestellt. Am Ende zeigt sich dadurch, dass dein visualisiertes Thema überwiegend auf ein ganz bestimmtes Schockereignis zurückzuführen ist.

Gerade auf dieser Tatsache beruht ja auch die HRV. Die Abkürzung steht für Heart-Rate-Variability. Übersetzt heißt das, dass du zu keiner Zeit eine sich wiederholende Herzrate haben darfst. Diese Herzrate wird über die Zykluslänge deines Herzschlages bestimmt. Misst man diese Lange mit genügend Stellen hinter dem Komma, wiederholt sich keine Länge in deinem Leben. Würde es so sein wäre dein Rhythmus gestört und damit deine Lebendigkeit, die in einer ständig stattfindenden Wandlung und Entwicklung, d.h. Anpassung an neuen Herausforderungen besteht. 

Zum Kommentieren hier klicken